Sage es mir und ich werde es vergessen.

Zeig es mir und ich werde mich daran erinnern.

Lass es mich tun und ich werde es verstehen.

(Konfuzius)

                                                                                               


Willkommen am IMTAT- Institut für Medizinorientierte TierAssistierte Therapie !

(ehemals Österr. Institut für tiergestützte Therapie & Forschung)

gegründet 2011


Wir bieten


MTG-Therapie / Medizinorientierte tiergestützte Therapie

Qualitätskontrollierte, hoch interaktive Arbeit nach GCP- und EBM-Standards mit verschiedenen Tierarten

Therapiezyklus (10ThE) - eine Einheit a 90 MInuten über 10 Wochen
Therapiewoche/Intensivtherapie/Stoßtherapie (10ThE) - Mo-Fr täglich 2 Einheiten
 Seelenpflegewochenende (4ThE)
Selbsterfahrungstag (4ThE)
Gratis-Nutzung des Therapieappartements




Legasthenie- & Dyskalkulie-Training  sowie Lernbegleitung



Natürlich auf UTube leicht zu finden: "IMTAT.at"


Samstag , 29. Juni 2019 - "Sommerfest - 8 Jahre Institut"

Info-Nachmittag, 15.00 - 18.00h




DAS NEUE BUCH - ERSCHEINUNGSTERMIN OKTOBER

Das IMTAT - Institut für Medizinorientierte TierAssistierte Therapie

Österreichs erstes medizinisch-wissenschaftliches Institut für tiergestützte Intervention wurde bereits 2011 als Österreichisches Institut für tiergestützte Therapie & Forschung gegründet. Das IMTAT ist eine unabhängige, private Therapieinstitution, die MTG-Therapie (Medizinorientierte TierGestützte Therapie) anbietet. Diese absolut einzigartige, hoch effektive Methode wurde hier entwickelt.  Sie bietet definitiv deutlich mehr als die übliche Kassenbehandlung und hat mit dem, was langläufig unter "tiergestützter Therapie" praktiziert wird, absolut nichts zu tun.

Die MTG-Therapiewurde vom Institutsleiter Dr. med. Wolfgang A. Schuhmayer nach den Standards der GCP (Good Clinical Practice) und der EBM (Evidence Based Medicine) erarbeitet,  wissenschaftlich ausgewertet und mehrfach publiziert. Das Fachbuch dazu ist bereits seit 2013 erhältlich. (Foto: Kalchhauser) 

Ganzheitlich bedeutet zunächst, dass die vorhandenen Stärken des Patienten gezielt gesucht und gefördert werden. "Der Mensch wird in seinen Stärken unterstützt und nicht die Krankheit bekämpft". Es handelt sich also um eine aufbauende Therapie. Begleitend finden Bereiche wie organischer Gesundheitszustand, Ernährung, Bewegung, Lebensweise, Schlafhygiene, epigenetische Merkmale etc. entsprechende Beachtung.  Es werden im Einzelfall ergänzend Maßnahmen aus Bereichen wie traditioneller Medizin, Phytotherapie, Homöopathie, Aromatherapie (soweit wissenschaftlich gesichert), Mikronährstoffmedizin u.a. empfohlen.

Die Verordnung von Pharmaka wird gegebenenfalls über niederlassene Kollegen abgedeckt. Ebenso die pharmakomedizinische Diagnosestellung.

Der Begriff "Therapie" ist grundsätzlich nur dort angezeigt, wo ein Krankheits- oder Zustandsbild nachhaltig behandelt wird - im Sinne der nachweislich dauerhaften Linderung einer belastenden Leidenssituation. Die MTG-Therapie ist eine einzigartige Methode. Sie konnte durch wissenschaftliche Entwicklungsarbeit volle Medizinkompatibilität nachweisen. Die Arbeiten bewegen sich auf EBM-Evidenzlevel 3 - das ist das höchste Niveau, das außerhalb der Millionenbudgets von Pharmakonzernen überhaupt erreichbar ist. Es wird grundsätzlich erfolgs- und qualitätskontolliert gearbeitet.

Die MTG-Therapie kann alleine oder auch in Kombination mit Psychopharmaka eingesetzt werden. Sie besteht aus drei Hauptkomponenten: Zuhören/Erfassen des Bedarfs - individuelle Übungen im tiergestützten Setting - Coachingelemente. Im Mittelpunkt steht individuell zugeschnittene Arbeit.

Die MTG-Therapie ist  KEINE Variante der Psychotherapie. Als multimodale interaktive Methode ist sie mit dieser auch nicht verwandt. Ziel ist das Erlangen einer möglichst hohen "Alltagstauglichkeit" (Funktionalität). Das Alter - von 8 bis 68 - spielt keine wesentliche Rolle. Voraussetzung sind eine ausreichende intellektuelle Ausstattung sowie durchschnittliche körperliche Beweglichkeit.


Das sind die wesentlichen Stationen - mehr Details unter "Therapie"

  • Vorkonsultation telefonisch kostenlos - max 20 Minuten,
  • Erfassungsgespräch - sehr ausführlich, bis zu 3 Stunden
  • Basistherapie - 10 Therapie-Einheiten(ThE) a 90 MInuten 

Neben der Basistherapie gibt es das "Intensiv-Wochenende" (4 ThE) - um beispielsweise Angehörige zu unterstützen, Präventions- oder Stoßtherapie zu betreiben, eine regelmäßig Genesungsbegleitung zu gewährleisten oder einfach um psychohygienisches "Seelendetox" durchzuführen. Auf Patientenwunsch wurde der "Selbsterfahrungs-Exklusivtag" (4 ThE) entwickelt - die komprimierte Variante des Intensivwochenendes.

Je länger eine Überlastungssituation "abgewartet" wird, desto höher der therapeutische Einsatz. Der Erfahrungshorizont reicht von 1 - 5 Zyklen (leicht bis sehr schwer). Das Behandlungskonzept wird laufend dem jeweiligen persönlichen Bedarf angepasst. Bei raschem Fortschritt kann das im Einzelfall natürlich auch eine Verkürzung der Behandlungsdauer bedeuten. Ggf. können die Ausgaben gegenüber einer Wahlarztversicherung mit Komplementärzusatz oder beim Jahresausgleich als außerordentliche Gesundheitsausgaben geltend gemacht werden. Bitte, beachten Sie dazu auch unsere AGB.

Es kamen ins IMTAT in den letzten Jahren 75% Frauen und sogar 25% Männer. Die häufigsten psychischen Überlastungsstörungen waren: Angst (Generalisierte Angststörung, Panikattacken, Phobien), Depression (unipolar, bipolar, Erschöpfungsdepression, Burnout u.a.) sowie Posttraumatische Folgen (psychische und körperliche Gewalt, sexueller Mißbrauch, Verlust eines nahen Angehörigen, Scheidung, Entlassung etc.). Unsere Patienten kommen aus allen Bundesländern (Ausnahme Vorarlberg) sowie dem europäischen Ausland.

In folgenden Bereichen gibt es erfolgreiche Behandlungerfahrungen (unvollständig)

  • Allg. psychische Überlastung ohne konkrete Diagnose
  • ADHS
  • Alkoholprobleme
  • Angsterkrankung (Phobie, generalisiert, Panik)
  • Anpassungsstörung
  • Autismus-Spektrum-Störung / ASS
  • Bindungsstörungen
  • Bipolare Störung
  • Borderline
  • Burnout
  • Co-Abhängigkeit (Partner von Alkoholikern)
  • Depression (unipolar)
  • Erschöpfungsdepression
  • Impulsdurchbruchsstörung
  • Konflikttrauma
  • Magersucht
  • Paartherapie
  • Panikattacken
  • Phobien
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Scheidungstrauma
  • Schizoaffektive Störungen,
  • Sexueller Missbrauch
  • Soziophobie (Minderwertgefühl)
  • Trennungstrauma
  • Wiedereingliederung in den Alltag/Beruf nach Klinikaufenthalt
  • Zwangsstörung
  • u.a.


Legasthenie - & Dyskalkulietraining sowie Lernbelgleitung

Wird sehr erfolgreich ausschließlich von Frau Mag.a Susanne H. Schuhmayer durchgeführt. Siehe auch Impressum.


Erfreulich ist, dass immer mehr KollegInnen aus Psychiatrie und Psychotherapie in Österreich bzw. Deutschland die einzigartige Behandlung am IMTAT schätzen und dezidiert empfehlen. Wir danken höflichst! Das war letztlich das Ziel unserer jahrelangen wissenschaftlichen Bemühungen. 


Bücher aus eigener Feder ... erhältlich beim Verlagshaus der Ärzte





"Seele in Not - Hintergründe, Ursachen, medikamentfreie Hilfe"  in Arbeit

Das Buch zur Therapie

Wissenschaftliche Arbeiten zur MTG-Therapie link 



T E R M I N E  NUR  G E G E N   V O R A N M E L D U N G

Kontakt direkt: 0664 7510 3698 (Mo-Fr  9:00 - 17:00h) oder SMS

Bei speziellem Bedarf auch an Wochenenden & Feiertagen

Bei Nicht-Erreichen sowie außerhalb dieser Zeiten bitte einfach eine SMS schicken

Mail:

drschuhmayer(@)gmail.com

"Im Gegensatz zum Tier sagt dem Menschen kein Instinkt, was er muss, und im Gegensatz zum Menschen in früheren Zeiten sagt ihm keine Tradition mehr, was er soll, und nun scheint er nicht mehr recht zu wissen, was er eigentlich will."

 Zitat: Prof. DDr. Viktor Frankl (1905 - 1997), Österreichischer Neurologe und Psychiater)


Operative Hinweise(AGB-Auszug
Bei kurzfristiger Terminabsage (binnen 72 Std. bezogen auf Werktage Mo-Fr) bzw. Nicht-Erscheinen muss unabhhängig von der Ursache grundsätzlich das volle Honorar verrechnet werden.  Grobe Unregelmäßigkeiten wie etwa mehrmaliges Zuspätkommen haben ersatzlosen Therapieabbruch ohne Kostenrefundierung im Sinne eines Werkvertrages zur Folge - weitere Details bitte unter den AGB nachlesen.

Letzte Aktualisierung: 14.05.2019 - Irrtum vorbehalten - alle älteren Informationen - auch gedruckte -  gegenstandslos